Ein Haustier aus verschiedenen Motiven

07.03.2017 - admin

Heimtiere sind Tiere, die vom Menschen aus verschiedenen Motiven meist in der Wohnung oder in sonstigem engen Kontakt mit ihm gehalten werden.

HaustierMotive für die Haltung von Heimtieren können sein: Freude am Tier, Zierde, Interesse an Verhaltensweisen oder Züchtung der Tiere, Ersatz für Sozialpartner oder Spielgefährte für Kinder.

Als Heimtiere kommen fast alle in Größe und Verhaltensweisen zur Haltung in der Wohnung geeigneten Arten in Frage. Bei geeigneter Unterbringung in Terrarien können auch durchaus gefährliche Tiere dazu zählen: Skorpione, Giftspinnen, Giftschlangen, Riesenschlangen.

Nach Angaben des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) wurden 2012 in Deutschland Heimtiere in mehr als einem Drittel der Haushalte gehalten: 12,3 Millionen Katzen (in 16,5 Prozent der Haushalte), 7,4 Millionen Hunde (in 13,4 Prozent der Haushalte), 7,6 Millionen Kleinsäuger (in 6,2 Prozent der Haushalte, vor allem Zwergkaninchen) und 3,7 Millionen Ziervögel (vor allem Wellensittiche). Darüber hinaus gibt es in Deutschland etwa 2,3 Millionen Aquarien und 2,6 Millionen Gartenteiche mit Zierfischbesatz sowie 800.000 Terrarien, vor allem mit Schlangen und Echsen.